KRANK

Ich bin krank. Mein Hals brennt bei jedem Tropfen Speichel, der meinen Rachen herunterrinnt. Mein Kopf ist zu. Mein Rücken tut noch mehr weh als sonst. Meine Augen tränen. Ich habe 29,95 EUR in der Apotheke ausgegeben, für Dinge, die mich heilen sollen – und hätte noch nen Fuffi draufgelegt, damit die Apothekerin mich auf ihren Schoß nimmt und ein bisschen wiegt. Aufgrund meiner knapp bemessenen Mittagspause habe ich sie dann doch nicht gefragt.

In meinem 23 Jahre alten Leben habe ich unzählig viele Menschen getroffen, ein paar davon durften in meinem Bett schlafen, mit einigen wenigen schlief ich. Keiner von diesen ehrenlosen Lärris ist jetzt hier und macht mir einen Tee. Wozu auch. Wo ist da der Gewinn auf ihrer Seite, das Plus auf dem Karmakonto einmal ausgenommen? Eben. Und deshalb verrotte ich hier in meinem eigenen Schleim und beschließe trotzig, nie wieder in meinem Leben Sex zu haben, damit ich in Zukunft in Ruhe krank sein kann, ohne alles zu hassen.

Ihr könnt mir eine rostige Eisenstange durch den Torso rammen, mir die Haare ausreißen, ich überlebte zwei Tage Nierenentzündung ohne Schmerzmittel – ein inneres Kuchenessen! Aber eine kleine Erkältung, ein Grippeanflug, und ich werde der traurigste, nachtragendste Mensch der Welt und mache jeden einzelnen, der sich nicht überdurchschnittlich um mein Wohl bemüht, dafür verantwortlich. Insbesondere diejenigen, denen ich auf Körpersprache einmal mitteilte: „Hey. Ich muss nicht kotzen wenn du in meiner Nähe bist. Ich mag dich. Du bist cool.“, die jetzt putzmunter durch ihr Leben hüpfen und sich einen Scheiß darum scheren, dass ich in meiner 20 Quadratmeter-Wohnklo-mit-Küche-Wohnungsattrappe vor mich hinvegetiere und jemanden brauche, der mir über den Kopf streicht und mich zudeckt, sofern die Decke im Fiebertraum runterrutscht.

Stattdessen raffe ich mich gleich auf und koche mir Gemüsebrühe mit Maultaschen, die ich mit motzigem Gesichtsausdruck auf dem Bett esse, während ich ein Foto von Alice Schwarzer aufrufe und in mich hineinmurmle: „Darf ich Mama zu dir sagen?“ Okay, das war gelogen. Niemand möchte Alice Schwarzer als seine Mutter, geschweigedenn sie beim Essen sehen. Aber ich bin empört. Und voller Hass. Und sobald ich gesund bin gibt es Vendetta! Muahahaha! Muahahahahaha!

5965539895_066f3ce183_z

Advertisements

Ein Gedanke zu “KRANK

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s